Jim Beam® Bourbon Jim Beam® Bourbon
Menü Schliessen

5 Fakten über Bourbon.

Jeder Bourbon ist ein Whiskey, aber nicht jeder Whiskey ist ein Bourbon. Klare Richtlinien der US-Regierung legen fest, wann ein Whiskey auch ein Bourbon ist. Hier erfährst du mehr über die uramerikanische Spirituose.

Fakt 1: Guter Whiskey ist noch kein Bourbon.

Bourbon ist so etwas wie die süße Seite des Whiskeys. Weil Mais ein süßes Getreide ist – je mehr Mais im Whiskey, desto süßer ist er. Tennessee Whiskey? Kein Bourbon. Kanadischer Whisky? Auch nicht. Scotch. Garantiert kein Bourbon... du verstehst, was wir meinen?

Fakt 2: Bourbon ist uramerikanisch.

1964 erklärte die Regierung unter Lyndon B. Johnson Bourbon zur uramerikanischen Spirituose. (Johnson war sicherlich ein Bourbon-Liebhaber). Heute wird Bourbon auf der ganzen Welt als "Native Spirit" verstanden. Angeführt von Jim Beam® - der absoluten Nummer 1.

Fakt 3: Vom Fass zur Flasche

Das Einzige, das einem Bourbon zugefügt werden darf, ist Wasser – und auch nur, um den Alkoholgehalt zu reduzieren. Hersteller anderer Whiskeys dürfen auch Farbe und Aromen beimischen.

Fakt 4: Bourbon muss in neuen Fässern reifen.

Laut Gesetz muss ein Bourbon in NEUEN, ausgebrannten Eichenfässern lagern. Für Scotch Whisky werden oft benutzte Bourbon-Fässer wiederverwendet – wahrscheinlich, um von dem Geschmack zu profitieren.

Fakt 5: Der Name sagt alles.

Auf dem Etikett darf nur Bourbon stehen, wenn er in den USA destilliert wurde. Und um sich „Kentucky Bourbon“ nennen zu dürfen, muss er in Kentucky destilliert worden sein. Doch Jim Beam® heißt nur ein Bourbon, der seit sieben Generationen von von der Beam-Familie hergestellt wird.

Mehr erfahren Zurück
Jim Beam® Logo.

Laut Gesetz muss ein Bourbon:

  • in den USA hergestellt werden, 
  • aus einer Kornmischung mit mindestens 51 % Mais bestehen, 
  • nicht über 80 Vol.-% destilliert werden, 
  • keine Zusatzstoffe enthalten (außer Wasser, um den Alkoholgehalt zu reduzieren), 
  • in neuen, ausgeflammten Eichenfässern reifen, 
  • mindestens 2 Jahre reifen, um ein „Straight“ Bourbon zu sein

Was einen Bourbon zu Jim Beam® und damit zur weltweiten Nummer 1 macht? Natürlich sein einzigartiger Herstellungsprozess. Erfahre jetzt mehr darüber.

Herstellung
Jim Beam® Bourbon

Werde Teil der Familie.

Um die weltweite Nummer 1 des Bourbons zu besuchen, musst du über 18 sein und das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter für den Kauf von Alkohol erfüllen. Bitte trink verantwortungsbewusst.

Mit der Nutzung dieser Webseite, stimmst du unseren Datenschutzerklärungen zu.
Oooops, da ist etwas falsch gelaufen. Versuch es später nochmal.
Du kommst aus ...

Wähle das korrekte Land.